Was macht eine gute Story aus?

Hier könnt ihr über alle Animes und Mangas diskutieren, von A bis Z.

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Reika am 5. Apr 2009, 19:13

Also in letzter Zeit habe ich ne große Zeichenpause hinter mich gebracht, weil ich ein riesiges KreaTIEF hatte, das glaubste mir echt nicht. >__> N halbes Jahr wollte mir nichts gelingen und deshalb ist auch meine Lust mit der Zeit vergangen, aber momentan geht's wieder aufwärts, Gott sei Dank.^^
Ich gebe mir meißtens auch viel Mühe beim Hintergrund. Mit Pinsel habe ich's da echt einfach: Geht verdammt schnell. o__o
Ich mache imme mehrere Farben, die ineinander laufen und mache dann mit zerknüllten Taschentüchern Muster rein. Sieht schon cool aus und geht ratz-fatz, mit Buntstiften sowas zu machen...oh Gott, lass mich die Stunden an der Hand aufzählen. xDD
Außerdem mache ich sehr gerne Leuchtkugeln. *-* Die kann man allerdings nur mit Deckweiß oder Acrylfarbe (benutze ich dafür immer) machen. Ich stehe auf Lichtkugeln. *___*

Bei den Augen gebe ich mir zumindest bei der Form sehr viel Mühe, besonders bei meinem Hauptcharakter aus meiner eigenen Story. Sie hat herausstechende Augen, weil diese ihr Merkmal sind. Sie haben eine sehr geschwungene und weibliche Form, sieht echt geil aus. *-* Das ist das Mädhcen mit den roten Augen auf einen meiner Fanarts im Fanart-Thread, allerdings habe ich sie dort falsch gemalt, weil es ursprünglich nicht sie darstellen sollte. Ich kann ja später mal irgend ein Bild hochladen. (Mach dir bitte keine allzugroße Hoffnungen, dauert sicherlich n paar Monate xDDD)
Bei der Füllung ist's mal so, mal so...kommt drauf an wie groß das Auge ist. Wenn's klein ist, wird's nicht so schön. Wenn's groß ist, kann ich besser füllen und die Füllung wird dementsprechend detaillierter.^^
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Ela am 5. Apr 2009, 19:55

achso :3
nya, kreatiefs sind echt blöd.. ich muss es wissen xD
ich hatte demletzt auch so ein großes loch in meiner kreativen ader ._____. das war einfach schrecklich!
und dann hab ich angefangen jungen zu zeichnen.. XD (davor waren es immer mädchen) und am anfang waren die auch echt hässlig.. aber ich hatte einfach bock drauf, zu zeichnen^^
dann hab ich i.wann ma ein shonen-ai bild gemalt xDDD und komischerweise gings dann wieder bergauf^^ *ggg* (man braucht unr inspiration XDDD *hust hust*)
Bild
Benutzeravatar
Ela
Bronze
Bronze
 
Beiträge: 341
Registriert: 02.2009
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Reika am 6. Apr 2009, 09:08

Inspiration ist schon wichtig.^^"
Ich habe vor ca. nem Monat das Shinshi Doumei Cross Artbook gekauft (orginal Japanisch *-*) und habe mir damit Inspiration gesammelt. Nun gut, die meißten Bilder da drin kenne ich schon, aber egal. xD Im Artbook sieht man das alles viel genauer, besserer Druck eben. Und da bekommt man so richtig Lust zum Zeichnen. *_____*
Ich muss sowieso mal wieder ein bisschen mehr zeichnen, sonst verlerne ich das noch. xD
Letzten Monat habe ich mir mal ein paar alte Bilder von mir angesehen und mich teilweise gefragt: "Wie hast du das gmeacht? oO".
Ist schon komisch. xDD
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Cho Izanami am 29. Mai 2009, 21:28

Hmm, was eine gute Story ausmacht? Das gewisse Etwas, würd ich sagen.
Eine Story kann noch so gut durchdacht und noch so toll gezeichnet sein, wenn man nichts daran findet, kann mans vergessen.
Eine gute Story braucht ihren ganz eigenen Zauber, indem man sich verlieren kann, der typisch dafür ist, etwas, was einen anzieht oder womit man sich identifiziert. Zb gucken viele Leute DBZ. Überall heißt es tolle Story, tolle Charas usw. Abe rganz ehrlich.... für mich ist das nix weiter als Aufeinander-Eingeprügle. (Sry, is nur meine Meinung ^^')
Dafür kassier ich oft komische Blicke: "Dexter? DAs is doch total wiederlich, wieso gucksten du sowas?" Naja, warum wohl, weils mir gefällt. ^^
Wenn man sich mit einem Charater besonders verbunden fühlt oder sich in der Welt der Story wohl fühlt, dann it die Story "gut".
Benutzeravatar
Cho Izanami
Kupfer
Kupfer
 
Beiträge: 109
Registriert: 04.2009
Wohnort: Soleanna
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Reika am 14. Jun 2009, 19:21

Na ja, eine gute Story empfindet jeder anders. Es gibt Leute, die finden das toll, wenn sich irgendwelche Animecharaktere die Köpfe einschlagen. oO Ich meine, DBZ ist auch ziemlich lustig, aber ne richtige Story hat es wirklich nicht.

Geschichten, die eine ausfürhliche Story haben, sind zum Beispiel Fullmoon wo Sagashite. Neine, nicht weil's so toll gezeichnet ist, sondern, weil ich die Story einfach so wunderschön finde! o___o
Ich möchte sie jetzt nicht vorstellen, aber ich finde, dieser Manga hat etwas, was nur wenige haben: Er hat eine eigene Atmophäre, eine richtige Welt, in die man reingezogen wird. Ich weiß nicht...irgendwie hat mich diese Geschichte fasziniert und in den Bann gezogen. Das liegt auch daran, dass sie so gut ausgebaut ist und ziemlich umfangreich noch dazu. Sowas ist für mich eine gute Geschichte.

Dann gibt es da noch ein Beispiel, welches ich sehr interessant finde. Und zwar Yu-Gi-Oh. (klar xD) Gut, im ersten Moment denkt man: "Das ist doch nur sinnloses Kartengespiele." Nein, das denke ich nicht. YGO hat eine richtige Story. Einen Durchgang, der von Staffel zu Staffel immer mehr verdeutlicht wird. Man wird in einen Bann gezogen, weil man fasziniert ist. Viele sind natürlich vom Kartenspiel fasziniert, aber für mich war es die Story, die mich in ihren Bann gezogen hat. Alleine die Idee fand ich toll. Und je länger man geguckt hat, desto mehr hat man erfahren und umso tiefer wurde man in den Bann gezogen.
Das soll keine Schleichwerbung sein. xD Ich finde die Story wirklich toll.

Das ist es , was für mich eine gute Story ausmacht: Eine eigene Atmosphäre, eine eigene Welt und ein Bann, aus dem man nicht mehr flüchten kann.
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Cho Izanami am 17. Jun 2009, 15:50

Genau das meine ich, Reika, genau das ^^
Solange man as findet in der Story, ist sie gut.
Und mit Fullmoon geb ich dir recht. Ich liebe die Story auch, was bei mir aber auch daran liegt, das ich mich mit den Charakteren sehr verbunden fühle.
Deswegen guck ich ja auch Dexter.
Is zwar manchmal wiederlich, aber ich fühle mich mit der hauptfigur Dexter sehr verbunden. Wenn man sowas findet in einer Story, dann ist sie gut.
Benutzeravatar
Cho Izanami
Kupfer
Kupfer
 
Beiträge: 109
Registriert: 04.2009
Wohnort: Soleanna
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Reika am 22. Jun 2009, 08:47

Na ja, ich persönlich fühle mich nicht immer mit den Charakteren verbunden. Ich gucke Supernatural und fühle mich nicht zu Sam und Dean verbunden. Weder familiär (familiäre Vergangenheit) noch vom Typen her.
Mit den Charakteren aus YGO oder Fullmoon fühle ich mich auch nicht verbunden. xD Ich mag die Charaktere aus meinen Lieblingsserein, aber verbunden fühle ich mich mit ihnen nicht so unbedingt, von da an lege ich es nicht darauf an. Für mich ist schlicht und weg Story, Charakterdesign und Atmosphäre gut. Und natürlich das Genre. xDD

Es muss auch eine gewisse Spannung drin sein. Nicht so Horrorspannung, sondern die generelle Spannung, wie es zb weitergehen könnte etc und ich mag es überhaupt nicht, wenn sich die ganze Story nur auf den Hauptcharakter auslegt. Wie zb Mermaid Melody, wo sich alles nur um Luchia dreht oder Tokyo Mew Mew, wo nur Ichigo im Vordergrund steht. Wenn nur die Hauptperson wichtig ist und alle anderen Charaktere unwichtig sind, finde ich das total ätzend. -.- Gibt es leider des öfteren, aber das fällt leider nicht immer allen auf. Vielleicht bin ich da ja etwas empfindlich, aber na ja, das ist ja wieder die Sache des Geschmacks, nicht wahr? xDD
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Lee Hawn am 11. Nov 2009, 17:40

Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu, denn schließlich ist das ja hierfür gedacht.
Erstmal, ein super Thema. Gefällt mir außerordentlich gut :)

So... Hm. wie fang ich denn an? XD
Also eine gute Story ist für mich auch guter Zeichenstil. Doch es gibt auch Animangas, ich weiß jetzt nicht genau wie die heißen ^^, die in einem Romanstil geschrieben wurden. Die persönlich finde ich ab und an besser, da man mehr über die Gefühle lesen kann. Doch ab und an wären Bilder auch ganz nett ;P

Ich mag zum Beispiel überhaupt keine Liebesstorys, find es VIEL zu schnulzig aber ich und ne Freundin z.B. schreiben gerade eine Story und da handelt es um Liebe... die ist aber nicht extrem schnulzig deswegen. Deshalb kann ich sagen es gibt Ausnahmen. Ich finde es seitdem in Ordnung wenn etwas Liebe an der Story teilnimmt aber sonst finde ich entweder so unbestimmte Zeiten einfach genial :D Sowas wie etwas ältere Zeit aber man kann sie nicht bestimmen ;P Das ist so wie One Piece. Man kann da auch nie genau sagen wann und wo das abspielt aber man weiß, es ist DEFINITIV nicht unsere Zeit. Ich finde soetwas extrem kreativ und deshalb außerordentlich interessant, wie sehr man Zeiten einteilen kann :D
Na ja viel dazu kann ich nicht sagen, sonst würde ich eh einen Roman schreiben, den keiner lesen wollen würde xD Aber jetzt habt ihr ja so'n Einblick, nicht? ;P
Bild Bild Bild Bild
"You see?"
Benutzeravatar
Lee Hawn
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.2009
Wohnort: Am Hohen Ufer XP
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Reika am 13. Nov 2009, 17:48

Oh ja, der Zeichenstil ist auf jeden Fall ein wichtiger Aspekt! ô__o
Ich bin zb. auch nicht mehr so der Tanemurafanatiker, der ich mal war. xD Die Augen sind mir mittlerweile ZU groß und ich kanns nicht mehr haben. .__. Aber da mich die Story ihrer aktuellen Gesichte eben anspricht, lese ich sie weiter. xD (SHK)

Ich kann mich mit vielen Zeichnstilen zufrieden geben, allerdings gibt es zwei Dinge, die ich wirklich überhauot nicht haben kann:

Übertrieben breite Münder. (bestes Beispiel One Pice) Ich hasse sowas. ô__o
Keine Nase. oO Ich kann es überhaupt nicht haben, wenn Figuren gezeichnet werden, die keine Nase haben. o__O Das sieht dann aus wie ne Puppe und einfach leer. Sorry, ist Geschmackssache, aber wenn ich sowas sehe, dann provoziert mich das voll. xDD

Aber wie man sieht, die Geschichte macht doch schon was her, ne? ;-)
Ich lese SHK von Tanemura, mag ihren aktuellen Zeichnstil nicht, lese es aber trotzdem. Obwohl es mir auch etwas zu schnulzig ist, aber ich hoffe ja immer noch, dass mal kein ultimatives Happy End kommt, worauf ich bei Tanemury ja wohl lange warten kann. xDD
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Was macht eine gute Story aus?

Beitragvon Lee Hawn am 22. Dez 2009, 14:17

Ja, breite Münder mag ich eigentlich. Das ist Ansichtssache und ohne Nase sieht das echt komisch aus, ich mags nur bei Chibis sehr. x3 Da sind die echt sehr knuffig, ich finde Chibis mit Nase eh etwas... komisch, das sind solche Halbchibis xD Ich bin mir da nicht sicher, wie ich das ausdrücken soll, aber ich glaube / hoffe es ist verständlich was ich meine...?
Bild Bild Bild Bild
"You see?"
Benutzeravatar
Lee Hawn
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 19
Registriert: 11.2009
Wohnort: Am Hohen Ufer XP
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Anime & Manga"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron