Buch vs. Film

Hier könnt ihr über alle Filme und Serien aus dem TV diskutieren.

Buch vs. Film

Beitragvon Reika am 16. Apr 2009, 22:20

Das kennt ihr doch auch, dieses Gefühl zwischen Buch und Film zu stehen, oder? xD
Wie denkt ihr eigentlich darüber? Gibt es für euch klare Meinungen? Oder steht ihr so zwischen Papier und Video?

Vorteil bei Büchern:

  1. Die Geschichte ist vollkommen ausgebaut und viele Gefühlen und Gedanken werden aufgeschrieben.
  2. Wenn man etwas nicht verstanden hat, kann man den Satz direkt nochmal durchlesen.
  3. Man kann seine eigene Welt erschaffen.

Nachteil bei Büchern:

  1. Kosten manchmal enorme Preise.
  2. Jenachdem vielleicht unverständlich geschrieben, je nach Stil.
  3. Manche Orte und Äußerlichkeiten von Personen können nie klar beschrieben werden.

Vorteil bei Filmen:

  1. Alles wird bildlich dargestellt und kann somit "verstanden" werden. (Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte)
  2. Schauspieler können äußerlich ihrer Rolle zugeteilt werden
  3. Special Effects
  4. Passende Musik
  5. Schock Moments

Nachteile bei Filmen:

  1. Nicht alles vom Buch kann verfilmt werden
  2. Schauspieler oder Synchro ist nicht jedermanns Sache
  3. Kann von der Grundstory abweichen
  4. Kann auch teuer werden
  5. Eine eigene Welt kann nicht mehr geschaffen werden, es sei denn, der Film endet offen

Bei mir ist es so, wie wohl bei vielen: Es kommt auf den Film und das Buch an. Bei Buchverfilmunen siegt eigentlich immer das Buch, da im Film vieles ausgelassen werden muss. Ein Buch umschreibt alles viel besser, einige Szenen gibt es mehr und man kann seine eigene Welt bilden. Doch manche Filme können dem Buch das Wasser reichen, wegen Special Effects, verständlicher Datsrellung, Spannung etc.
Bücher ohnehin, die nicht verfilmt werden haben den klaren Vorteil, dass man sich eine eigene Welt schaffen kann. Das mag ich besonders gern. In Filmen kann es vielleicht komplett anders dargestellt werden.
Filme ohnehin sind meiner Meinung nach ne Sache des Geschmacks. Es gibt ein paar Filme, die finde ich sehr gut, doch zu viele Filme sind eher Kakaobrühe und können nichts übermitteln. Das liegt aber auch vielleicht daran, dass ich nicht sehr gerne Fern sehe. xD
In diesem Falle bin ich eher für das Buch, doch manchmal gehe ich lieber den gemütlichen Weg und schaue mir nen Film an. xD

Und bei euch?
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Ela am 30. Apr 2009, 22:18

also ich lese auch lieber das buch. außer manchmal, wenn ich keine zeit hab, seh ich mir den film lieber an; bzw. wenn ich das buch dazu schon gelesen hab^^.

ich war ehrlichgesagt etwas enttäuscht von dem twilight-film.. im buch hab ich mir edward immer so schön vorgestellt.. >_> und jetzt..?? jetzt denk ich immer an diesen schauspieler und kann den schönen edward nicht mehr zurückholen, wenn ich das buch lese XD
sowas blödes aber auch xDDD !
Bild
Benutzeravatar
Ela
Bronze
Bronze
 
Beiträge: 341
Registriert: 02.2009
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Reika am 1. Mai 2009, 14:17

Ich mag Robert Pattinson auch nicht. Also im Film sieht er ja noch ein bissl. gut aus, aber ich mag ihn trotzdem nicht. xD Sorry, dass soll jetzt kein Twilight Thread werden, aber ich muss dir mal einen Link geben, von einem Typen. Der hätte Edward spielen müssen, einfach der Hammer!! *___*

http://i231.photobucket.com/albums/ee18 ... la/222.gif
Von diesem Forum der Header:
http://cullen.plusboard.de/

Schau dir mal den Typen ganz rechts an. Ist der nicht einfach nur zum Anbeißen? Den hätten sie wirklich nehmen sollen!! <3

Nun, vom Buch haben sie auch einiges ausgelassen. Ich hätte mich zum Beispiel sehr auf die Stelle gefreut, wo Edward Bella wie Käse gelöchert hat. xDD (Diese abartige Fragerei xD)

Der Film Eragon muss ja auch abartig vom Buch übernommen sein, oder? Also ich persönlich habe nur den Film gesehen, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Aber Leute, die das Buch gelesen haben, waren alle sehr schwer enttäuscht vom Film. oO
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Ela am 1. Mai 2009, 21:10

*o* omg.. der sieht einfach nur.. GEIL aus!! >___< oder wie ich immer so schön sage.. xD "sexbombe" XDDDD (sry i.wie schreib ich oft solche kraftausdrücke^^°°)
der sieht echt besser aus als robert.. O.o
aber weißt du, was ich mir mehr gewünscht hätte? dass sie einen japaner genommen hätten XDDDDDDD dann wärs natürlich NOCH besser gewesen ûu . so einen wie den hier:
http://i43.tinypic.com/x1mxc8.jpg
ich weiß leider nicht genau wie er heißt, aber ich nenne ihn: king of sexbombs xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD (so, jetzt lass ich das aber^^)

hmm, also eragon hab ich weder gelesen noch gesehen. °~° interessiert mich nicht so^^.
Bild
Benutzeravatar
Ela
Bronze
Bronze
 
Beiträge: 341
Registriert: 02.2009
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Reika am 1. Mai 2009, 21:56

Der sieht auch gut aus, stimmt.^^ Aber vom Gesicht her finde ich den anderen nen Tick besser, der hat was blutsaugerisches an sich. xDD

Na ja, der dritte Harry Potter Film war ja vom Buch so ziemlich miserbal übernommen, was? Dabei fand ich das Buch noch geiler. *-*
Ich bin mal gespannt, wie die sechsten Filme sein werden. Wenn es also zwei Filme sind, kommt mehr rein.^^ Allerdings nervt es, wenn die zwei Filme mit nem Zwischenraum von einem Jahr erscheinen. Erstens ist das wieder Wartezeit für uns und dann werden die Darsteller ja schon wieder älter. v__v
Bild
Benutzeravatar
Reika
Silber
Silber
 
Beiträge: 500
Registriert: 02.2009
Wohnort: In hell ♥
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Ela am 2. Mai 2009, 14:26

findest du..? ich finde, er sieht aus wie kaname xD (obwohl ich ihn ja hasse.. aber er sieht gut aus^^°)

wieso denn 2 teile vom 6.harry potter film?
Bild
Benutzeravatar
Ela
Bronze
Bronze
 
Beiträge: 341
Registriert: 02.2009
Wohnort: BW
Geschlecht: weiblich

Re: Buch vs. Film

Beitragvon Blackleg am 15. Mai 2009, 10:51

Reika hat geschrieben:Ein Buch umschreibt alles viel besser, einige Szenen gibt es mehr und man kann seine eigene Welt bilden. Doch manche Filme können dem Buch das Wasser reichen, wegen Special Effects, verständlicher Datsrellung, Spannung etc.
Bücher ohnehin, die nicht verfilmt werden haben den klaren Vorteil, dass man sich eine eigene Welt schaffen kann. Das mag ich besonders gern. In Filmen kann es vielleicht komplett anders dargestellt werden.


Dieser Aussage stimme ich voll und ganz zu. Bücher geben immer mehr Gefühle wieder als Filme und regen die eigene Fantasie mehr an.
Ich habe bisher erst einen Film gesehen, der mir besser gefallen hat als das Buchoriginal - Der Herr der Ringe. (Wobei ich zugeben muss, dass ich das Lesen der Bücher mitten im zweiten Teil abgebrochen habe, weil es mich so gelangweilt hat und die Filme zählen auch nicht unbedingt zu meinen Lieblingen.)

Also, mir hat Robert Pattinson als Edward sogar sehr gut gefallen, der gibt dem "gesichtslosen" Edward in meiner Vorstellung ein Gesicht. Dagegen finde ich Rosalie im Film schlecht besetzt. Sie ist einfach niiiiiiiiie so schön, wie sie im Film immer dargestellt wird.

Und zu Eragon: Das Buch habe ich nicht gelesen, jedoch den Film gesehen -> schrecklich, der schlechteste Film ever! Aufgrund dieser Erfahrung wollte ich auch das Buch nicht mehr lesen. Was vielleicht dumm ist, denn vielleicht ist das Buch ja super.
Wenn man nur den Film gesehen hat oder ein Buch gelesen hat, beeinflusst das einen immer total, finde ich. War eins gut, will man das andere auch; war eins schlecht, verzichtet man auf das andere. ... So gehts mir zumindest XD
Blackleg
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 9
Registriert: 05.2009
Wohnort: Nähe München <3
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "TV, Musik & Literatur"


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron